School for Political Design

Plattform für politisches und soziales Unternehmertum

DAS TEAM

Anna Haupt 

Gründerin

Anna studierte Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft und Öffentliches Recht an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und begann ihre berufliche Laufbahn 2006 als Projektleiterin für ein Entwicklungsprojekt zu AIDS-Aufklärung und Menschenrechte in Kamerun und bei der Senatskanzlei in Hamburg im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und Internationale Beziehungen. Ab Ende 2007 arbeitete sie als Programmleiterin für den Master of Public Policy (MPP) sowie als Projektleiterin für Internationale Entwicklungsprojekte in Ägypten und Afghanistan an der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance. Sie war maßgeblich in der Aufbauphase der School und mit Prof. Dr. Udo Steinbach an der Gründung des Governance Center Middle East/North Africa beteiligt sowie an der Konzeption des MPP-Studienganges. Seit 2014 arbeitet sie als akademische Koordination und Programmleiterin für den MPP an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/ Oder. Ihre Expertise erstreckt sich von klassischem Projektmanagement, Organisationsaufbau und -entwicklung bis zu Curriculumsentwicklung, inhaltlicher und organisatorischer Studiengangskonzeption, Akkreditierungsverfahren und universitären Partnerschaften.

Sie engagiert sich ehrenamtlich im Verein Quartiermeister e.V, der soziale und kulturelle Projekte in Berlin fördert.


Lukas Harlan 

Gründer

Lukas Harlan stammt aus Bochum und arbeitet seit 10 Jahren an der Schnittstelle von Kunst, Bildung und sozialem Unternehmertum. Er studierte Philosophie und Kulturreflexion an der Universität Witten/Herdecke und Public Policy an der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance in Berlin. Nachdem er als Gründer und Unternehmer in den Bereichen Gastronomie (Palcounty GmbH) und Kulturmanagement (Videonale e.V.) tätig war, arbeitete er sieben Jahre mit dem Sozialunternehmen Projektfabrik gGmbH, wo er für die Bereiche Unternehmenskommunikation, Projektentwicklung und internationale Beziehungen zuständig war. Dort baute er zuletzt im Rahmen des Programms Advocate Europe ein Europäisches Kooperationsprogramm auf, dass sich mit neuen, künstlerischen Qualifizierungsangeboten für Langzeitarbeitslose beschäftigt. Zusätzlich arbeitete er als Berater für unterschiedliche Institutionen in den Bereichen Strategie- und Projektentwicklung sowie wirkungsbasierter Kommunikation. Neben der Mitgliedschaft im dem Verein KOMBÜSE e.V. mit dem Schwerpunkt Kommunikation engagiert sich Lukas Harlan als Gründungsmitglied im dem Verein TheaterLab e.V. (in Gründung) mit dem Schwerpunkt Soziale Kunst und ist außerdem Teil des Berliner Kunst- und Gesellschaftsprojektes "Neuländish". Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.